News


16.07.2007 - Domainpreise boomen weiter

Der Sekundärmarkt für Internetdomains hat im ersten Halbjahr 2007 seinen Boom unvermindert fortgesetzt. Obwohl ein allgemeiner Preisindex, der die Gesamtverfassung des Sekundärmarktes für Domains messen könnte, fehlt, scheint ein Blick auf die bei Premium-Adressen erzielten Verkaufspreise als klares Indiz für die Stimmung am Gesamtmarkt auszureichen:

 

So wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres reihenweise Spitzentransaktionen abgewickelt. Der bislang höchste Verkauf des Jahres war jener der Adresse porn.com. Für 9,5 Mio. USD wechselt die Adresse im Mai den Besitzer. Sie verfehlte damit zwar den Rekordpreis, den die Domain sex.com seit Januar 2005 mit geschätzten 11 bis 14 Mio. USD hält, rangiert nun aber auf Platz 2 der ewigen Bestenliste.

 

Der Rekord von sex.com hätte wenige Tage später allerdings förmlich pulverisiert werden können. Auf der Casino Affiliate Convention, die vom 15. bis 18. Mai in Amsterdam abgehalten wurde, wurde die Domain poker.com in einer stillen Auktion für geschätzte 20 bis 27 Millionen US-Dollar verkauft. Allerdings wurde ein Vollzug dieser Transaktion bislang nicht bestätigt. Branchenbeobachter spekulieren über potentielle Besitzstreitigkeiten bezüglich der Domain, die einen Abschluss des Verkaufs bislang verhindert haben.

 

Bestätigt hingegen ist der Verkauf von poker.de, der auf derselben Auktion erfolgte und der Spielbank Wiesbaden einen Erlös von 940.000 US-Dollar einbrachte. Damit könnte es sich um den bislang teuersten Verkauf einer Länderdomain gehandelt haben. Ein anderer potentieller Aspirant für diesen Titel ist eine weitere Transaktion aus dem abgelaufenen Halbjahr. Es handelt sich um den Verkauf der Domain msn.ru an Microsoft, der dem Verkäufer bis zu 1 Mio. US-Dollar eingebracht haben könnte.

 

Doch auch die Preise für .com-Domains boomten und zwar auch abseits von porn.com und poker.com. Sechs weitere Domains erreichten siebenstellige Verkaufspreise und machten damit das erste Halbjahr zum stärksten in der Geschichte der Domainindustrie. Auch das Gesamtjahr 2007 dürfte sehr stark ausfallen. Mit chinese.com und iphones.com fanden in den ersten Juli-Wochen bereits zwei weitere Spitzenverkäufe statt.

 

Top-Verkäufe 1. Halbjahr 2007

#  Domainname       Verkaufspreis  Auktionator

1  porn.com         9,50 Mio. USD  Moniker

2  seo.com          5,00 Mio. USD  Privat

3  creditcheck.com  3,00 Mio. USD  Moniker

4  seniors.com      1,80 Mio. USD  Moniker

5  tandberg.com     1,50 Mio. USD  Privat

6  scores.com       1,20 Mio. USD  Moniker

7  topix.com        1,00 Mio. USD  Privat

8  msn.ru           1,00 Mio. USD* Privat

9  poker.de         0,94 Mio. USD  NICIT

10 families.com     0,65 Mio. USD  Moniker

*maximaler Schätzwert